Biografie

Als 10-jähriger hatte ich den ersten Kontakt zur Fotografie. Eine Pocketkamera von Kodak war damals mein ständiger Begleiter. Doch so richtig wollte das Geschenk von meinem Patenonkel nicht einschlagen, denn Musik als Hobby war erst einmal interessanter und verdrängte die Kodakkamera. Erst mit 23 kam die erste Spiegelreflexkamera in meine Hände. Mit der Minolta x700 habe ich hauptsächlich im Urlaub fotografiert und auch Portraits gemacht. Sieben Jahre später kam dann der Wechsel zur Minolta 800si mit Autofokus, sie wurde meist für Portraits, Konzertaufnahmen und Landschaftsaufnahmen benutzt. In dieser Zeit habe ich auch einige Fotokurse an einem Jugendzentrum gegeben. Ich versuchte alles von der Aufnahme bis hin zum fertigen Bild dem Anfänger zu erklären.

Seit Anfang 2000 interessiere ich mich intensiv für die Natur und beschäftige mich mit der Vogelbeobachtung und der Naturfotografie. Anfangs hatten es mir besonders die Greifvögel angetan, sie wurden dann auch speziell unter die Lupe genommen. Kurze Zeit später wurde ich Mitglied im NABU Wesel. In meiner Heimatstadt Duisburg – Walsum engagiere ich mich für das Naturschutzgebiet Walsumer Rheinaue und habe bis heute einen guten Kontakt zur Arbeitsgruppe vom BUND, die das Gebiet in Duisburg-Walsum betreut. Meine über Deutschland hinaus bekannte Seite “www.schwarzmilan.de” wurde zwei Jahre später ins Netz geschickt.

Eine Nikon D70 folgte meiner analogen Kamera und die Ergebnisse meiner Vogelaufnahmen wurden dadurch viel besser. Die Fotocommunity war fortan der Favorit unter meinen Webseiten und 2003 startete ich zusammen mit Achim Winkler und Dirk Vorbusch ein Portal für Naturfotografen, die Website “www.Naturfotografen-forum.de”. Dort war ich bis 2008 auch als Administrator tätig. Von April 2002 bis heute habe ich über 20 Naturfotografen – Treffen in acht verschiedenen Gebieten veranstaltet. Unter anderem eines der größten deutschen Naturfotografen – Treffen in Frielendorf. Seit April 2007 liegt die Nikon D200 mit vielen verschiedenen Objektiven von Nikon und Sigma in meinem Fotorucksack. Im Jahr 2016 erweiterte die Nikon D7200 meine Ausrüstung.

Von Juni 2008 bis September 2016 war ich Mitglied in der HGON, dort habe ich mich für das Rotmilan-Projekt engagiert. Von Juli 2008 bis Februar 2016 hatte ich mit einigen Freunden das Naturschutzprojekt “Naturfotografen-for nature” ins Leben gerufen, das mit Naturfotografien und Naturberichten die Besucher unserer Webseite informiert hat. Außerdem haben wir dadurch zum Schutz der Natur animiert, indem wir selbst einmal im Jahr ein Projekt unterstützt und Tipps zum Naturschutz geben haben (Einzelprojekte siehe unten).

Im Jahr 2010 habe ich mit einem Fotoworkshop den Biberschutz in Düren unterstützt. Von 2011 bis 2016 habe ich mich mit verschiedenen Aktionen und dem Erlös meiner Fotoworkshops für das Waldrapp – Projekt von Dr. Johannes Fritz engagiert. Im Jahr 2012 und 2013 wurden in einem privaten Schutzgebiet mehrere Vogel-Nistkästen und eine Eisvogel-Brutwand durch die Gruppe “Naturfotografen-for nature” finanziert und aufgebaut. Der Aufbau der Eisvogelbrutwand erfolgte mit der Hilfe vom Eisvogel-Spezialisten Peter Heiks und seinen Freunden. Seit 2013 bin ich nicht mehr im NABU, weil ich mehr kleine Naturschutz – Projekte unterstützen möchte. Von 2013 bis 2015 wanderte die Fotoausstellung “Faszination Natur” der Gruppe “Naturfotografen-fn” über sechs Stationen durch Deutschland. Die Ausstellung rief an den verschiedenen Standorten zu unterschiedlichen Projekten auf. Seit März 2016 bin ich Mitglied im BUND und unterstütze dort das Projekt “Ein Platz für Spatz und Co” welches von der Biologischen Station Hagen betreut wird. Die Deutsche Gesellschaft für Mauersegler e.V. unterstütze ich seit Mai 2017 als Mitglied und zwei Monate später wurde Mitglied in der niederländischen Naturschutzorganisation Natuurmonumenten.

Jahresprojekte von Naturfotografen-for nature:

2008 – Schreiadler – Deutsche Wildtier Stiftung
2009 – Rotmilan – HGON
2009 – Kranichschutz
2009 – Schneeleopard – NABU
2010 – Birdlife “Born to Travel”
2010 – WWF Elbe/Waldschutzprojekt
2010 – Biostation Düren Biberschutz
2011 – GNOR Projekt “Wildkatze”
2012 – Verein zum Schutze und Erhalt des Kranichrastplatzes Rügen-Bockregion e.V.
2013 – Paasmühle e.V.
2014 – GNOR Projekt “1000 Bäume für den Sand”
2015 – Biologische Station Hagen “Spatz und Co”

 

Bereiste Länder:

Schottland (Highlands), Wales (Powys), England (Suffolk), Irland (Dublin, Armagh), Dänemark (Kopenhagen, Lolland), Frankreich (Bretagne, Elsass), Belgien (Gent, DeHaan), Holland (Harderwijk, Maakum, Texel, uva.), Luxenburg, Liechtenstein, Österreich (Vorarlberg, Almtal, uva.), Schweiz (Zürich), Spanien (Extremadura, Mallorca, Gomera, Teneriffa, Ibiza), Italien (Südtirol, Gardasee), Griechenland (Kreta), Türkei (Manavgat), Jugoslawien (Primosten), Portugal (Madeira), USA (New York) und Deutschland (vom Norden bis zum Süden!)

 

Meine Ausrüstung :

Nikon D200 + D7200 mit Brennweiten von Nikon + Sigma (18 – 400mm)

Konica Minolta D7D mit Brennweiten von Minolta + Sigma (17 – 500mm)

Nikon P7700

Manfrotto + Berlebach Stative

Nikon ED 50 Spektiv

Simmons Wilderness 10×42 Fernglas

Lowepro Vertex 300 AW

Eckla Beach Rolly

 

Meine Referenzen :

Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz

Naturschutzbund Deutschland e.V.

Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.

und viele Bilder in Naturbüchern, Plakaten, Flyern usw.

 

Christian Falk :

ist seit März 2016 Mitglied im BUND und unterstützt dort das Gebäudebrüter Projekt “Ein Platz für Spatz und Co” in NRW.

 

 

ist seit Mai 2017 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mauersegler e.V.

 

 

 

ist seit Juli 2017 Mitglied bei Natuurmonumenten in den Niederlanden